SPEK – Kindeswohlgefährdung auf dem Erwachsenennotfall erkennen

Das Akronym SPEK steht für Screening von Patienten auf Erwachsenennotfallstationen bezüglich Kindswohlgefährdung. Die Kinderschutzgruppe des Kinderspital Zürich, einige Zürcherische Kindesschutzbehörden und Notfallstationen haben bei diesem für die Schweiz neuen Projekt eine in den Niederlanden bewährte Praxis übernommen. Genau so erfreulich die Tatsache, dass Forensic Nurses auf dem Notfall diese Aufgaben bereits vorantreiben.

mehr Infos:

Lehrvideo aus den Niederlanden

Artikel in der Aerztezeitung – Projektidee

Pilotversuch